Aktuelles aus dem Rotaract Club Salzburg

Wenn Kochen mehr als Spaß macht

Der Rotaract Club Salzburg unterstützt gemeinsam mit dem Rotary Club Salzburg die Notschlafstellen der Caritas

Engagierte Mitglieder des Rotaract Club Salzburg kochten kürzlich zum wiederholten Mal in der privaten Küche eines Mitglieds des Rotary Club Salzburg für Obdachlose der Caritas Notschlafstellen. Die dafür erforderlichen Lebensmittel stellten ebenfalls die Rotarier zur Verfügung. Die beiden Clubs sammelten zusätzlich gemeinsam 900 Euro für Nahrung und Hygieneartikel.
 
Lasagne und Hofer-Gutscheine für Notschlafstelle
Das "Kochteam" brachte selbstgemachte Lasagne, Salat und eine süße Nachspeise in die Caritas Notschlafstelle in der Hellbrunnerstraße. Zusätzlich wurden Hofer-Gutscheine im Wert von 500 Euro für die nächsten Einkäufe übergeben. Philipp Pollhammer, Präsident des Rotaract Club Salzburg, über das Engagement des Clubs: "Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Menschen, die ein schweres Schicksal haben, zu helfen und diese mit dem Notwendigsten zu versorgen. Und das in unserer unmittelbaren Umgebung.“
 
400 Euro für Hygieneartikel im erweiterten Winternotquartier
Für das neue Winternotquartier in Salzburg-Mülln spendete der Rotaray Club Salzburg 400 Euro für Hygieneartikel wie Handtücher und Duschgel. Präsident Fritz Urbant: „Für uns ist es wichtig, dass wir in Notsituationen vor der eigenen Tür helfen.“ Bei der Übergabe anwesend war auch Caritas-Salzburg-Direktor Mag. Johannes Dines, der die Unterstützung der Rotarier zu schätzen weiß: „Vereinigungen wie Rotary, die als Grundpfeiler ihrer Philosophie soziales Engagement haben, sind eine wichtige Stütze für unsere Arbeit.“


Bei der Übergabe (v.l.): Philipp Pollhammer, Präsident Rotaract Club Salzburg, Fritz Urban, Präsident Rotary Club Salzburg, Johannes Dines, Direktor Caritas, Dominik Sobota, Rotary Club Salzburg (c) wildbild, Sandra Stojkov

Zurück